Lyrischer Jahreswechsel 2020/2021

Ich hoffe, ihr seid alle gut und gesund ins Jahr 2021 gerutscht. Zumindest an Wünschen und Hoffnungen wird es im neuen Jahr nicht mangeln. Habe mich an eine lyrische Rückschau und Vorschau gewagt:

2020/2021

Kann es kaum erwarten

das Kalenderblatt zu wenden

doch vor dem Nimmerwiedersehen

verschwende einen Blick zurück

 

Nicht nur die Jugend ist lost

im endlosen Erdenjammer

sauge Nachrichten wie Nektar

süchtig nach Schauderschrecken

 

Beim Homeschooling kochen

vor dem Bildschirm in Serie sitzen

grüne Daumen wachsen lassen

Fenster offen und hoffen und zoffen

 

Bin eine Mondscheinjägerin

verschollen im sengenden Sonnenschein

gestrandet im Homeoffice mit Echohall

gefangen im Raster der Rettungsroutine

 

Zoom-out 2020

Zoom-in 2021

 

Willkommen Hoffnungsjahr

Gib mir

einen Ölwechsel für den Optimismus

Gib mir

eine Spritze zur Gemütsaufklarung

Gib mir

eine Armverlängerung zur Weltumarmung

 

Lass mich emporflügeln und übermüpfig

die Lichtgrenze überfliegen

lass mich ins Fantastische spekulieren

und Wundergesundland anpeilen

 

Lass mich froherschrocken

dem Blütenschaum entgegen segeln

und die Masken fallen lassen

bin immun gegen meinen Mutverfall

 

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
error

8 Antworten auf „Lyrischer Jahreswechsel 2020/2021“

  1. Liebe Ulrikearabella,
    Das gefällt mir!
    Ich werde versuchen, mit dir emporzuflügeln und mir den Kopf waschen lassen von deinem Blütenschaum, wenn bei krampfhaften Homeschoolingversuchen der Mut zu sinken droht. Werde mich durchs Wunderland der Möglichkeiten hindurchmoodlen und den Nektar notfalls im heimischen Honigtopf finden. Süße Hoffnung auf ein Jahr 2021, wo nicht nur Knoten, sondern Knospen platzen, sprühen, schäumen, singen, Farborchester spielen. Alles Liebe. Bettina

    1. Vielen Dank liebe Bettina für deine poetischen Worte! 🙂 Im Farborchester spiele ich auch gerne mit schäumenden Tönen mit und folge gerne deinem Vorschlag, meine Kräfte im heimischen Honigtopf aufzutanken.

  2. Liebe Ulrike,
    das Kalenderblatt ist gewendet und wir blicken nach vorn auf die nächsten 365 Tage. Kreativität, Erfolg, aber auch Ruhe, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit und eine Portion Hoffnung. Wieder Freunde treffen mit Umarmen und mal wieder tanzen oder ins Kino gehen. Inneres und äußeres Aufräumen, Fasten vom Konsum und Shoppinggelüsten. Innere Einkehr und die wichtigen Dinge im Leben. Nicht so viele Horrormeldungen in sich aufnehmen, aber doch mit wachem Verstand die Welt beobachten. Es ist bereichernd, dich als Freundin zu haben, da du mit deinen schönen treffenden Worten oft ein Lächeln in mein Gesicht zauberst. Ich wünsche dir 365 tolle Kalenderblätter 🙂 LG janina

    1. Vielen Dank liebe Janina! Deine Worte sprechen mir aus der Seele – ja, es gibt vieles, auf das wir in 2021 hoffen dürfen. Und wenn auf jedem Kalenderblatt auch die Freundschaft steht, dann kann das Jahr nur gut werden. 🙂

  3. Liebe Ulrike,
    war 2020 wirklich so schlimm, so entbehrungsreich, so viel anders als andere Jahre? Aber ich habe natürlich nichts dagegen, wenn dein (und mein) neues Jahr noch viel sprudelnder und zauberhafter werden!
    Hab einen fulminanten Start & lG,
    Amy

    1. Vielen Dank liebe Amy! Ja, das lyrische Ich hat ein bisschen im Leid (aller Menschen) geschwelgt. Ich persönlich habe in 2020 zum Glück auch viele positive Erfahrungen gemacht. Aber besser werden kann es immer. Wünsche dir auch ein sprudelndes und inspirierendes neues Jahr. 🙂

  4. Liebe Ulrike,
    hab ein bisschen gebraucht, bis ich auf Deinen lyrischen Jahreswechsel gestoßen bin. Das neue Jahr ist schon ein wenig in die Jahre gekommen. Der Optimismus, den Du damit verbreitest, der tut so gut., danke. Besonders der letzte Satz klingt für mich wie ein Mantra für 2021. Immun gegen den Mutverfall zu sein, das nehme ich mir fest vor.
    Liebe Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.